CSD-Hannover Kulturwochen

„Liebe ist kein Verbrechen: verfolgt wegen sexueller Orientierung und Identität – geschützt in Deutschland?“

Referent: Martin Roger, von Amnesty International; Amnesty-Vorstandsmitglied für politische Flüchtlinge

 In weit über 70 Ländern werden homo– und transsexuelle Menschen immer noch strafrechtlich belangt und verfolgt. Ächtung, Bestrafung, lebensbedrohliche Gewalterfahrungen und Todesstrafe sind allgegenwärtig in vielen Herkunftsländern. Martin Roger gibt eine globale Übersicht über die Verfolgung von LSBTTIQ Menschen in deren Heimat und stellt die Frage nach dem Schutz in Deutschland.

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden an Herrn Roger.

Danach berichtet ein Flüchtling aus dem Irak über seine Verfolgung im eigenen Land und seiner Flucht bis nach Deutschland.

09.05.2016     19:00-20:30 Uhr     Neues Rathaus, Mosaiksaal, Trammplatz 2, 30159 Hannover

Voranmeldung bitte unter: 0511-168-36470

Thomas Adank sowie Thomas.Adank@Hannover-Stadt.de

 

Advertisements

Veröffentlicht am 19. April 2016, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s